Beginn der Navigation
Navigation überspringen
Ende der Navigation
Beginn des Hauptinhaltes
Hauptinhalt überspringen
Klimaschutzkonzept der Stadt Leisnig
Im Rahmen der Klimaschutzinitiative der Bundesregierung
 

Die Stadt Leisnig hat einen Antrag auf Gewährung einer Bundeszuwendung zur Erstellung eines Klimaschutzkonzeptes beim Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit gestellt und einen entsprechenden Zuwendungsbescheid am 08.11.2011, Förderkennzeichen 03KS 1874, erhalten.

Das Klimaschutzkonzept soll zukünftig als Entscheidungshilfe für Aktivitäten bezüglich Klima – und Umweltschutz in der Stadt Leisnig dienen.

Werbung Klimaschutzinitiative
Im Rahmen des Projekts sollen sinnvolle Maßnahmen entwickelt und koordiniert werden, die kurz-, mittel- und langfristig den primären Energiebedarf der Stadt Leisnig senken und CO 2 Emissionen einsparen. Grundsätzlich soll durch das Klimaschutzkonzept eine Entscheidungshilfe für zukünftige Planungen zu Aktivitäten rund um den Klima- und Umweltschutz geschaffen werden. Durch das Klimaschutzkonzept erhält die Stadt genaue Kenntnisse über die derzeitigen und zukünftigen Energieflüsse und CO 2 Ausstöße. Ziel ist es unmittelbar nach Erstellung des Konzeptes mit der Umsetzung verschiedener Maßnahmen zu beginnen. Dabei werden die unterschiedlichen Interessen der Bürger, der Gewerbetreibenden, der Verwaltung, des Energieversorgers und der Landwirtschaft berücksichtigt und abgewogen.

Wirksamer Klimaschutz betrifft nahezu alle Bereiche der Kommune. Nur in einem integrierten Ansatz kann man der Komplexität des Themas gerecht werden.

• Private Haushalte, Energetische Sanierung
• Energiemanagement
• Erneuerbare Energien / Solar
• Erneuerbare Energien / Nachwachsende Rohstoffe, Landwirtschaft und Abfallwirtschaft, Verkehr und sanfte Mobilität
• Industrie, Gewerbe, Einzelhandel & Dienstleistungen
• Klimaschutz- und Öffentlichkeitsmanagement
• Bewusstseinsbildung und Verbraucherverhalten

Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) fördert die Erstellung des Klimaschutzkonzeptes im Zeitraum vom 01.01.2012 bis zum 31.12.2012.

Der Auftrag zur Erstellung des Klimaschutzkonzeptes wurde an das Büro seecon Ingenieure GmbH, Wasser/ Verkehr/ Umwelt, Endersstraße 22, 04177 Leipzig (Tel. (0341) 484 05 11
Fax (0341) 484 05 20, leipzig@seecon.de) vergeben. Die seecon Ingenieure erarbeiten das Konzept gemeinsam mit ihrem Partner KEM Kommunalentwicklung Mitteldeutschland GmbH.

Zurzeit erfolgt eine differenzierte Erfassung von Daten, um klimarelevante Bereiche und Potenziale zu identifizieren sowie die Erstellung eines umfangreichen Maßnahmekataloges.

Kontaktdaten für Anregungen, Vorschläge und Fragen:

Stadtverwaltung Leisnig | Bau- und Ordnungsamt | Markt 1, 04703 Leisnig

Ansprechparter: Herr Kolitsch / Telefon: 034321/66641 / E-Mail: klimaschutz@leisnig.de

 
 


Die Erstellung des integrierten kommunalen Klimaschutzkonzeptes erfolgt im Rahmen der Klimaschutzinitiative der Bundesregierung.

Förderzeitraum: 01.01.2012 - 31.12.2012
Förderkennzeichen: 03KS1874

Gefördert durch:

BMU_Klimaschutzinitiative Logos
PtJ_logo_RGB_SZ




Klimaschutz zahlt sich aus!

Informative Links für Verbraucher zum Thema Energie- und Klimaschutz:

www.bmu-klimaschutzinitiative.de/verbraucher (Informationsseite der Bundesregierung)

www.uba.klima-aktiv.de (CO2-Rechner des Umweltbundesamtes)

www.saena.de (Informationsseite der Sächsischen Energieagentur SENA GmbH)

www.verbraucherzentrale-energieberatung.de (Information der Verbraucherzentrale)

 


Beginn der Blöcke
Blöcke überspringen
Eine Seite zurück   Zur Startseite E-Mail   Diese Seite zu Ihren Favoriten hinzufügen...   Zur Anmeldung
Beginn des Darstellungsformulares
Darstellungsformular überspringen
|
Ende des Darstellungsformulares

 

© Stadt Leisnig
Eine Seite zurück Zum Seitenanfang